Heiliger Jean-Marie Vianney

Heiliger Jean-Marie Vianney
Johannes-Maria Vianney stammte von einfachen Bauersleuten. Ab 1805 besuchte er die Pfarrschule von Ecully mit sehr bescheidenen Lernerfolgen; erst nach einer Pilgerfahrt zum Grab von Johannes Franz Regis in Lalouvesc machte er bescheidene Fortschritte. Die ersten Jahre lebte er sehr einsam, verbrachte viele Stunden im Gebet, fastete. 1825 gründete er eine Mädchenschule. Seit 1832 gab es auch eine Knabenschule in Ars. Immer mehr Menschen fühlten sich in der Folgezeit von ihm angezogen.